Portrait

Von der Komplexität der einfachen Dinge

James B. Glattfelder Text: Dario, Cantoni | Zeichnung: Sarah Beetson

James B. Glattfelder ist in St. Moritz aufgewachsen. Mit seiner Studie «Das Netzwerk der globalen Kontrolle» erregte der 40-jährige Physiker und Komplexitäts-forscher im Umfeld der globalen Wirtschaftskrise internationales Aufsehen. In der Quintessenz geht es darum, wem die Welt gehört. Dass einfache Dinge sehr komplex sein können, erklärt er uns in einem exklusiven Interview.

www.tedxzurich.com

BIANCO Winter 2012/13